Mehr Liebe

Ich sitze auf meinem Sofa. Zünde eine Kerze an. Esse mein frisch gekochtes Znacht. Schaue mich um in meiner Wohnung. Und bemerke: Ich habe alles, was ich brauche.

Vieles ist für uns selbstverständlich. Als mir gestern ein Flyer in die Finger kam, wusste ich: Aber nicht für alle auf dieser Welt. Sie sammeln Kleider und Schuhe für die Durchgangsstation in Kollbrunn. Ich trug besonders warme Pullover, Jacken und Schuhe zusammen, die ich ausmistete. Ich liebte sie jahrelang. Doch gebe sie nun voller Wohlwollen genau an diese Menschen weiter: Viel Wärme sollen sie dadurch verspüren. 

Da kam mir dieser Beitrag von Serdar Somuncu wieder in den Sinn. Mein Freund spielte ihn mir öfters vor. Ich kann schon fast mitsprechen. Und jedes Mal kommen mir die Tränen. Das fährt ein. Aber gut. Hühnerhaut, weil er es schafft, die Perspektive zu wechseln. Aufzuwachen. Den Mensch als Mensch zu sehen. Zusammenhänge zu sehen. Mitzudenken. Mitzufühlen. Mehr Liebe. Für alle.